Skip navigation
Projekt_f_w_Klimaschutzkonzept.jpg

AnsprechpartnerInnen

Dipl.-Ing. Arch. Lars Beckmannshagen
lars.beckmannshagen(at)zebau.de
040-380 384-13

Dipl.-Ing. Jan Gerbitz
jan.gerbitz(at)zebau.de
040-380 384-28

Klimaschutzteilkonzept für das Hamburger Unternehmen f&w fördern und wohnen

Projektlaufzeit: 2016 – 2017

Die ZEBAU GmbH erarbeitet derzeit ein Klimaschutzteilkonzept für die Liegenschaften des kommunalen Unternehmens f&w fördern und wohnen AöR.    

f&w ist in den Bereichen Wohnraumbeschaffung und Eingliederungshilfe tätig, weshalb für den Energiebedarf des Unternehmens hauptsächlich die genutzten Immobilien relevant sind. Um deshalb speziell die Einspar- und Effizienzpotenziale im eigenen Gebäudebestand zu untersuchen, wurde das Klimaschutzteilkonzept „Klimaschutz in eigenen Liegenschaften“ ausgewählt.    

Ziel des Projektes ist es, notwendige Grundlagen für die Implementierung eines langfristig angelegten Energiemanagements zu entwickeln, mit dem die Treibhausgasemissionen und Energiekosten der eigenen Bestandsbauten dauerhaft gesenkt werden können. Die Steuerung und Kontrolle der Energieverbräuche mit anschließenden Betriebsoptimierungen und Anpassungen des Nutzerverhaltens versprechen Einsparungen von bis zu 20 Prozent.    

Neben der Entwicklung eines Organisations- und Controllingkonzeptes zur Einführung eines Energiemanagements wurden ausgewählte Gebäude des Unternehmens auf der Grundlage des „Hamburger Energiepasses“ einer Bewertung unterzogen, die den energetischen Zustand analysiert und Vorschläge für Modernisierungsmaßnahmen enthält. Zu einigen Gebäuden wurde zusätzlich eine Feinanalyse erstellt, die einen detaillierten Fahrplan zur Festlegung konkreter Modernisierungsmaßnahmen beinhaltet.    

Das Klimaschutzteilkonzept wird gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative. Es beinhaltete zur Zeit der Fördermittelbeantragung im Jahre 2015 drei Bausteine: den Aufbau eines Energiemanagements (Baustein 1), die Gebäudebewertung ausgewählter Liegenschaften (Baustein 2) und die detaillierte Untersuchung einzelner Liegenschaften mittels Feinanalyse (Baustein 3).

Leistungen:

Erstellung eines Klimaschutzteilkonzeptes "Klimaschutz in eigenen Liegenschaften":

  • Konzepterstellung zur Einführung eines Energiemanagements
  • Energetische Bewertung ausgewählter Gebäude
  • Feinanalyse einiger Gebäude mit vertiefendem Sanierungsfahrplan