Zum Inhalt springen
Veranstaltung_HamburgerFachforum_1110x232px.jpg

Online-Seminar: Besonderheiten des Qualitätssiegels Nachhaltiges Gebäude (QNG) für Wohn- und Nichtwohngebäude und Ausblick auf die Neubauförderung „Klimafreundliches Bauen“ ab 2023


Die Zugangsdaten zum Online-Seminar erhalten Sie wenige Tage vor dem Termin per E-Mail. 

Termin: Freitag, 28. Oktober 2022, 10.00 bis 12.30 Uhr
Ort: Online
Dauer: 2,5 Stunden
Teilnahmebeitrag: 50,- € inkl. Mwst. pro Person
Sie haben technische Fragen zu diesem Online-Seminar? So funktionierts!

Mit dem Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude (QNG) hat der Bund Anforderungen definiert, die in der Bundesförderung effiziente Gebäude (BEG) als Voraussetzung für eine Förderung von Effizienzhäusern bzw. -gebäuden mit „NH-Klasse“ nachgewiesen werden müssen. Neben QNG-Siegelvarianten für Wohngebäude wurden auch QNG-Siegelvarianten für Bürogebäude und Unterrichtsgebäude veröffentlicht.

Das Online-Seminar vermittelt wichtige Grundlagen zum Nachhaltigen Bauen und zum QNG, die erforderlich sind, um Bauherr:innen zur Förderung mit NH-Klasse beraten zu können. Es fasst die Anforderungen für die NH-Klasse kompakt zusammen und zeigt, welche Schritte erforderlich sind bzw. welche zusätzlichen Berater:innen/Fachplaner:innen einzubinden sind, um eine Nachhaltigkeitszertifizierung für Gebäude zu erhalten. Es werden Grundlagen und Vorgehen bei Planung und Bewertung beispielhaft vorgestellt. Dazu gehören beispielsweise Ökobilanz-Berechnungen, aber auch Anforderungen an Baustoffe oder die Barrierefreiheit von Gebäuden.

In 2023 soll ein neues Programm zum „Klimafreundlichen Bauen“ mit weiterentwickelten Anforderungen des QNG eingeführt werden. Dazu wird ein Ausblick gegeben.

Referentin: Dipl.-Ing. Bettina Kasper, Öko-Zentrum NRW GmbH, Hamm

Seminarinhalt:  

  • Grundlagen zum nachhaltigen Bauen 
  • Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude (QNG) 
  • Bundesförderung effiziente Gebäuden mit NH-Klasse für Wohn- und Nichtwohngebäude 
  • Anforderungen für die NH-Klasse 
  • mögliche zusätzliche Leistungen der Energieberater:innen


Stand 08/2022 – Änderungen vorbehalten