Zum Inhalt springen
Flieger1_1110x232px.jpg

Magazin Archiv


Erneuerbare Energien in Deutschland: Stromanteil erstmals über 40 Prozent

Der Anteil erneuerbarer Energien am Strommix in Deutschland erreichte im vergangenen Jahr erstmals einen Rekordwert von über 40 Prozent. Dies geht aus der vom Fraunhofer-Institut für Solare Energie-systeme ISE vorgelegten Jahresauswertung zur Stromerzeugung in Deutschland hervor.

Durch den heißen Sommer im Jahr 2018 verzeichnete die Solarenergie ein Plus von 16 Prozent, während sich der aus Wasserkraft gewonnene Stromanteil durch die zahlreichen Sonnenstunden verringerte. Die Windenergie verzeichnete einen Zuwachs von 5,4 Prozent. Insgesamt erreichte der aus Sonnen-, Wind- und Wasserkraft sowie Biomasse gewonnene Strom einen Anteil von 40,4 Prozent am Gesamtstrom und legte damit im Vergleich zum Jahr 2017 um 4,3 Prozent zu. Vor zehn Jahren lag der aus erneuerbaren Energien gewonnene Stromanteil noch bei 16,2 Prozent.

Die Stromerzeugung aus Kohle, Gas und Wasserkraft nahm im Vergleich zum Vorjahr insgesamt ab.

Quellen und weitere Informationen auf:

www.zeit.de/wirtschaft/2019-01/erneuerbare-energien-anteil-strommix-anstieg-sonnenstrahlen-oekostrom

www.ise.fraunhofer.de/de/presse-und-medien/news/2018/nettostromerzeugung-2018.html