Zum Inhalt springen
Klimaanpassung_01.jpg

Klimaanpassungskonzepte

Die kritischen Auswirkungen des Klimawandels sind schon jetzt spürbar und auch in Zukunft sind Extreme in verschiedene Richtungen zu erwarten: Mehr Trockenheit, erhöhte Durchschnittstemperaturen und urbane Hitzeinseln, aber beispielsweise auch zunehmend Starkregenereignisse. Es ist elementar, sich schon heute den Herausforderungen, die der Klimawandel mit sich bringt, im Zuge einer aktiv betriebenen Klimaanpassung zu stellen, um den entstehenden negativen Folgen durch die Klimaveränderungen entgegenwirken zu können. Dementsprechend sollte Klimaanpassung nicht reaktiv, sondern vor allem auch proaktiv erfolgen.

Unsere Leistungen

Ein Klimaanpassungskonzept unterstützt Kommunen und Regionen, die sich mit dem Thema intensiv auseinandersetzen möchten, im Gesamtprozess als strukturierendes und steuerndes Instrument. Hierfür bieten wir die Erstellung eines individuellen Klimaanpassungskonzeptes mit unter anderem folgenden Teilleistungen an (variabel zu ergänzen/variieren):

  • Bestandsanalyse hinsichtlich der klimatischen, naturräumlichen und siedlungsstrukturellen Gegebenheiten
  • Ermittlung konkreter Betroffenheiten und Sensitivitäten aufgrund zukünftiger Klimawandelfolgen
  • Kommunale Gesamtstrategie für Klimawandelanpassung
  • Handlungsempfehlungen bzw. Maßnahmenkatalog 
  • Akteursbeteiligung und Öffentlichkeitsarbeit 
  • Verstetigungsstrategie
  • Controlling-Konzept

Förderung im Rahmen eines Klimaschutzteilkonzepts: Anpassung an den Klimawandel

Im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative ist die Erstellung eines Anpassungskonzeptes als „Klimaschutzteilkonzept Anpassung an den Klimawandel" förderfähig. Die aktuell laufende Phase zur Antragsstellung läuft noch bis zum 30.09.2018.

Weitere Informationen zum Klimaschutzteilkonzept „Anpassung an den Klimawandel"

Förderung Bundesumweltministerium zur Klimaanpassung

Durch das Bundesumweltministerium werden darüber hinaus konkrete Projekte gefördert, die sich der Anpassung an die Folgen des Klimawandels widmen. In der Förderung gibt es folgende drei Förderschwerpunkte

  • Anpassungskonzepte für Unternehmen
  • Entwicklung von Bildungsmodulen zu Klimawandel und Klimaanpassung
  • Kommunale Leuchtturmvorhaben sowie Aufbau von lokalen und regionalen Kooperationen

Die aktuell laufende Phase zur Antragsstellung läuft noch bis zum 31.10.2018.
Für alle Förderschwerpunkte bietet die ZEBAU GmbH Unterstützung für die jeweiligen Hauptakteure, zum Beispiel bei der Konzepterstellung oder bei der Modulentwicklung, an.

Weitere Informationen zur Förderung