Zum Inhalt springen
InformationsUndKompetenzzentrumFuerZukunftsgerechtesBauen_1110x232px.jpg

Ort: Fasanenstraße 87 a, 10623 Berlin 

Öffnungszeiten: donnerstags und samstags von 13 bis 18 Uhr


AnsprechpartnerIn

Nicole Hiltl
030-22 666 303
0172-3 549 079

040-380 384-0

effizienzhaus(at)zebau.de




Auftraggeber


Projektpartner

IRBau_Logo_200px.jpg

Medienpartner

Informations- und Kompetenzzentrum für zukunftsgerechtes Bauen in Berlin

Das erste bundeseigene „Effizienzhaus Plus“ in der Fasanenstraße 87a in Berlin-Charlottenburg wurde im Oktober 2017 als „Informations- und Kompetenzzentrum für zukunftsgerechtes Bauen“ des BMI wieder eröffnet.

Die Betreuung und der Betrieb des Zentrums erfolgt bis Dezember 2019 durch die ZEBAU GmbH im Auftrag des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI).

Wesentliche Aufgabe ist die öffentliche Vermittlung von bau- und klimapolitisch zentralen Themen und Inhalten der Forschungsinitiative „Zukunft Bau“ und des Modellvorhabens „Effizienzhaus Plus“ im ersten klimaneutralen Gebäude des Bundes, einem „Baudenkmal für zukunftsgerechtes Bauen“.

Hierin sind auch weitere Themen enthalten wie z. B. 

  • Effizienzhaus Plus:
    • Netzwerk Effizienzhaus Plus (Wissenschaftliche Erkenntnisse)
    • Energieeffizienz im Gebäude und Quartier (Alt- und Neubau)
    • Energiemanagement (Smart Home, Vernetzung)
    • EHaus und EMobil (innovative Mobilitätskonzepte/z. B. Elektromobilität)
  • Bauforschung Zukunft Bau:
    • Digitalisierung im Bauwesen
    • Kostengünstiges, innovatives Bauen und Wohnen
    • Nachhaltiges Bauen, Bauqualität, neue Materialien und Techniken
    • Demografischer Wandel

Alle Zielgruppen der Gesellschaft werden mit einem informativen Ausstellungskonzept und einer Vorort-Betreuung des Hauses inclusive Führungen an 2 Tagen pro Woche angesprochen.



Führungen

Auf Anfrage bieten wir Ihnen fachkundige, alters- und zielgruppengerechte Führungen durch das Effizienzhaus Plus z. B. im Rahmen von Seminaren, Projekttagen, Wandertagen, Ausflügen oder Stadtführungen an.

  • Donnerstag und Samstag (jeweils im Zeitraum von 13-18 Uhr, weitere Termine möglich auf Anfrage: ikzb_buchung(at)zebau.de)
  • Dauer: 1 Stunde
  • 25 Personen max. Gruppengröße
  • Anmeldung erforderlich

Die Führung ist innerhalb der Öffnungszeiten kostenfrei. Weitere Informationen zu den Führungen finden Sie hier.


Darüber hinaus finden regelmäßig, gemeinsam mit Kooperationspartnern der ZEBAU GmbH und weiteren Interessierten, Veranstaltungen zu diversen Themen im Gebäude statt. Die Veranstaltungen richten sich nach dem Credo „Erleben - Informieren - Mitgestalten".

Das Gebäude bietet 2x50 m² Tagungsräume und Ausstellungsflächen auf zwei barrierefreien Stockwerken und steht für Veranstaltungen verschiedener Akteure aus den Bereichen Zukunftsgerechtes Bauen sowie zukunftsweisende Mobilitäts- und Energieversorgungskonzepte zur Verfügung. Im Sommer ergänzt der große Garten die Veranstaltungsflächen des Hauses.

Im Zentrum Berlins, in direkter Nähe zum öffentlichen Nahverkehr befindet sich somit ein Informations- und Kompetenzzentrum, in dem sich interessierte Besucher und die Fachwelt über zukunftsorientiertes Bauen informieren, austauschen und vernetzen. Die dortigen Ausstellungen präsentieren Zusammenhänge und Erkenntnisse des zukunftsgerechten Bauens. Schwerpunkte sind dabei die Themen der Forschungsinitiative „Zukunft Bau“ und des Modellvorhabens „Effizienzhaus Plus“ des Bundesbauministeriums. 



Raumnutzung

Das Gebäude ist mit Präsentations- und Konferenztechnik ausgestattet und kann für vielfältige Veranstaltungsformate genutzt werden (u.a. Konferenz, Sitzung, Präsentation, Workshop)

  • Raumgröße Vortragsbereich EG: ca. 48 m² (Kinobestuhlung 30 Personen)
  • Raumgröße Vortragsbereich OG: ca. 52 m² (Kinobestuhlung 30 Personen)
  • 90 Personen Max. im Gesamtgebäude 

Weitere Informationen zu den Veranstaltungsmöglichkeiten finden Sie hier.



Hintergrund

Das Effizienzhaus Plus mit Elektromobilität in Berlin wurde im Dezember 2011 von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel eröffnet. Anschließend bewohnten jeweils für ein Jahr zwei unterschiedliche Familien das Haus. Begleitend wurde es im Rahmen der Effizienzhaus Plus Initiative beforscht. Ein begleitendes Informations- und Veranstaltungsprogramm zum energieeffizienten Bauen informierte umfassend die Öffentlichkeit.

Seit Juni 2016 befand sich das Effizienzhaus Plus mit Elektromobilität im Umbau zum Informations- und Kompetenzzentrum. Im Zuge der Umbauten wurde das Gebäude barrierefrei gestaltet, eine Außentreppe dient nun der Gewährleistung von Brandschutzvorgaben und im oberen Bereich steht jetzt eine größere Ausstellungsfläche zur Verfügung.

Das Effizienzhaus Plus mit Elektromobilität ist Teil des Netzwerkes Effizienzhaus Plus, das vom Bundesbauministerium gefördert und im Auftrag des Bundesinstituts für Bau-, Stadt und Raumforschung wissenschaftlich begleitet wird. Aktuell umfasst das Netzwerk bundesweit über 36 Wohnungsbau-Modellvorhaben im Effizienzhaus Plus Standard vom Ein- bis zum Mehrfamilienhaus im Neu- und Altbau, welche eine breite Bandbreite an unterschiedlichen Haustechnikkonzepten vereint.