Skip navigation
Presse3_1110x232px.jpg

Ansprechpartnerin

Dipl.-Ing. Ann-Christin Rebbin
ann-christin.rebbin(at)zebau.de

040-380 384-11

Erleben, informieren und mitgestalten im Effizienzhaus Plus

Für Jung und Alt: Tag der offenen Tür der Bundesregierung im Informations- und Kompetenzzentrum für zukunftsgerechtes Bauen (IKzB) in Berlin

Hamburg, 24. Juli 2018 – Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat lädt am 25. und 26. August 2018 mit spannenden Aktionen für Jung und Alt zum Tag der offenen Tür der Bundesregierung ins IKzB ein. Gemäß dem Credo „nachhaltig leben, bauen und wohnen“ soll das in vier Themenblöcke unterteilte Sonderprogramm zum Mitdenken und Mitmachen anregen. Stündlich stattfindende Kurzführungen, interaktive Exponate sowie kreative Mitmach-Aktionen für kleine Gäste bereichern das Veranstaltungsprogramm.

Wie wollen wir (in Zukunft) wohnen? 
Der erste Themenblock bietet vielfältige Impulse zum energieeffizienten Bauen und Wohnen. Stündliche Führungen durch das Effizienzhaus Plus im Zeitraum von 14 bis 17 Uhr, interaktive Ausstellungsexponate, Informationen der KfW zu Förderprogrammen (Energieeffizient Bauen und Sanieren, Altersgerecht Umbauen, Einbruchschutz, Baukindergeld, u.v.m.) sowie eine Bastelaktion für Kinder geben Einblicke in die Gegenwart und Ausblicke in die Zukunft des energieeffizienten Bauens.

Clean on Tour mit Fahrrad und E-Mobilität
Ganz nach dem Grundsatz „Ohne Fahrrad, ohne mich“ informiert der Allgemeine Deutsche Fahrradklub e.V. (ADFC) am 25. August 2018 in einem interaktiven Vortrag über Radsicherheit im Berliner Straßenverkehr. Weiteres Informationsmaterial zum klimagerechten mobilen Leben in der Stadt erhalten die Besucher von der Berliner Agentur für Elektromobilität (eMO), die über Fördermöglichkeiten grüner Mobilität aufklärt. Ergänzend präsentiert die Nationale Organisation für Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NOW) direkt vor Ort verschiedene Fahr-zeuge mit Elektro- und Wasserstoffantrieb. 

Nachhaltigkeit im Alltag
Der dritte Themenblock zeigt Wege und Möglichkeiten der nachhaltig(er)en Alltagsgestaltung auf. Während eine Recyclingausstellung wiederverwertbare Materialien, Baustoffe und Produkte vorstellt, widmen sich die ausgestellten Entwürfe des „Urban Mining Student Awards“ verschiedenen Ideen, Konzepten und Strategien für eine konsequente Kreislaufwirtschaft. Wertvolle Tipps zum Energiesparen vermitteln diverse Informationsmaterialien, unter anderem der Verbraucherzentrale Berlin. Kinder können ihre Kreativität beim Kartoffeldruck oder dem eigenen Herstellen von Naturkosmetik frei ausleben. 

Grün in der Stadt 
Grün findet Stadt – vor allem in Berlin. Das Berliner Unternehmen Verticalgreendesign stellt im vierten Themenblock Grünmodule für das eigene Haus aus und inspiriert bei einer Pflanzaktion mit kleinen „Vertical Garden“-Modulen. Gegen brachliegende Grundstücke und trostlose Flächen im urbanen Raum pflanzt Seedbomb City an. Welche Idee hinter der Bewegung steckt, erfahren die Besucher beim gemeinsamen Blumenbällchen basteln. Grün geht es auch beim Informationsstand zum Thema mit diversen Materialien für die Besucher zu.

Der Besuch der Veranstaltung ist kostenfrei. Der Veranstaltungsort ist fußläufig von Bus- und Bahnstationen erreichbar (5 Minuten Fußweg vom S- und U-Bahnhof Zoologischer Garten) und barrierefrei zugänglich. 

Detaillierte Informationen zum Veranstaltungsprogramm entnehmen Sie bitte dem nachfolgenden Link:  www.zebau.de/projekte/informations-und-kompetenzzentrum-fuer-zukunftsgerechtes-bauen/termine/

Ort: Informations- und Kompetenzzentrum für zukunftsgerechtes Bauen, Fasanenstraße 87 a, 10623 Berlin
Zeit:
25. und 26. August 2018 von 12.00 - 18.00 Uhr

Die ZEBAU GmbH in Hamburg ist für die Konzeption, Verwaltung und Programmgestaltung des Hauses im Auftrag des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI) zuständig.

Anmeldungen und Rückfragen bitte per E-Mail:  effizienzhaus@zebau.de oder Tel. 040 - 380 384 - 0
Weitere Informationen
zum IKzB unter:  www.zebau.de/projekte/kompetenzzentrum

Das Informations- und Kompetenzzentrum für zukunftsgerechtes Bauen (IKzB) des Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) ist das erste klimaneutrale Gebäude des Bundes und fördert als Dialogplattform den Austausch zwischen Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Die zentrale Aufgabe des IKzB besteht in der öffentlichen Vermittlung von bau- und klimapolitisch zentralen Themen und Inhalten der Forschungsinitiativen „Zukunft Bau“ und „Effizienzhaus Plus“. Verschiedene Veranstaltungsformate informieren die Besucher des Hauses über energieeffizientes Wohnen und innovative Mobilitätskonzepte. Als unabhängige, halböffentliche norddeutsche Netzwerkstelle für Bauherren, Planer und Kommunen betreibt die ZEBAU GmbH im Auftrag des BMI das IKzB.