Zum Inhalt springen
Glinde_1110x232px.jpg

Ansprechpartner

Lisa Hauswald, M. Sc.
glinde(at)zebau.de
040-380 384-0


Gefördert durch

Klimaschutz Glinde

Ideen wachsen lassen – für mehr Klimaschutz und Nachhaltigkeit in Glinde

Projektlaufzeit: 2020-2021

Bis 2022 wird für die Stadt Glinde ein Klima-Fahrplan mit Projekten zu Klimaschutz und Klimaanpassung erarbeitet, die im Anschluss umgesetzt werden sollen – um letztlich die schleswig-holsteinischen und nationalen Klimaschutzziele zu verwirklichen und Glinde klimafit für die Zukunft vorzubereiten.

Neben Expert:innen, Initiativen und Vereinen sowie sozialen Trägern stellen insbesondere die Bürger:innen Glindes einen elementaren Teil bei der Erstellung des Integrierten Klimaschutzkonzeptes dar. Durch öffentliche Beteiligungsformate können Wissen, Ideen und Anregungen in den Prozess einfließen und das Konzept auf die Bedürfnisse und Handlungsfelder der Stadt fokussieren. Parallel zeigt die CO2- und Energiebilanz für Glinde den Ist-Zustand auf, welcher als Grundlage für anschließende Minderungsziele, Klima-Maßnahmen und Szenarien dient. Das Ziel: Weniger Ressourcen verbrauchen, Treibhausgasemissionen reduzieren und so die nationalen Klimaschutzziele verwirklichen.

Mit der Erstellung des Klimaschutzkonzeptes, ist die Arbeitsgemeinschaft aus ZEBAU GmbH und Averdung Ingenieure & Berater GmbH beauftragt. Koordiniert wird die Erstellung des Integrierten Klimaschutzkonzeptes für Glinde von der Klimaschutzmanagerin Lisa Schill.

 

Die Erstellung des integrierten Klimaschutzkonzeptes (Förderkennzeichen: 03K13875) wurde gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative.

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.