Zum Inhalt springen
KKN_Logo_1110x232px.jpg

Ansprechpartnerin

Susanne Gallenz, M. Sc.
kkn(at)zebau.de
040-380 384-18


Termine

Keine Nachrichten verfügbar.

Eine Idee der


Partner

Willkommen beim Kommunalen Klima Netzwerk!

Das Kommunale Klima Netzwerk ist ein Zusammenschluss verschiedener Akteure des kommunalen Klimaschutzes in der Metropolregion Hamburg. Dazu zählen sowohl VertreterInnen der kommunalen Verwaltung als auch der privaten Wirtschaft. Gemeinsam verfolgen die Akteure das Ziel, den Klimaschutz in der Region weiter auszubauen und Maßnahmen mit Klimaschutzeffekten umzusetzen.

Um dieses Ziel zu erreichen, wird ein intensiver Austausch zwischen den Kommunen gefördert. Auf dieser Seite finden Sie umfassende Informationen zum Thema „Kommunaler Klimaschutz“ – z. B. aktuelle Förderprogramme, Termine und Veranstaltungen und vorbildliche Beispiele aus der Region.


Aktuell


Klimaschutz auf bezirklicher Ebene ist vor allem aufgrund der sehr konkreten Umsetzungsmöglichkeiten ein erfolgreicher Ansatz. Der Bezirk Hamburg-Nord schafft in diesem Zuge mit der Fokusberatung Klimaschutz den Auftakt zu zukünftigen Klimaschutzmaßnahmen auf lokaler Ebene. Das Format der...

Weiterlesen

Für das zweite Partnermeeting des Projekts LUCIA kamen über 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Projektpartner in Jūrmala, Lettland, zusammen. Besprochen wurden unter anderem die von der ZEBAU GmbH erstellte Kommunikationsstrategie sowie Factsheets zur kompakten Darstellung der Themen:...

Weiterlesen

Einer der Schwerpunkte des Energiequartiers Elmschenhagen-Süd in Kiel ist die Stärkung nachhaltiger Mobilitätsangebote. Um die konkrete Umsetzung von Maßnahmen zu initiieren, fand am 01. Oktober 2019 ein Mobilitäts-Workshop am Gymnasium Elmschenhagen statt. Mit dabei waren sowohl verschiedene...

Weiterlesen

Im Rahmen des Sanierungsmanagements der  Koogstraße/Beamtenviertel Brunsbüttel fand eine zweite, öffentliche Veranstaltung zum Thema Photovoltaik statt, die von einem sehr interessierten Publikum aus Brunsbüttel und der näheren Umgebung begleitet wurde. Nach einführenden Worten der Oberbaurätin...

Weiterlesen